Category Archives: 2. Herren

Citybasket Recklinghausen 3 – CSG Bulmke 2

Enttäuschender Saisonstart für Bulmkes Zweitvertretung

CB RE 3 – CSG Bulmke 2: 64-55 (20-14, 17-19, 9-16, 18-6)

Die 2. Mannschaft der CSG Bulmke musste am ersten Spieltag ebenfalls nach Recklinghausen. Nachdem die „Erste“ am Tag zuvor hier knapp siegreich war, wollte die Reserve nachziehen und ebenfalls einen erfolgreichen Start in die Saison feiern.
Leider blieb man aber hinter den eigenen Erwartungen zurück und kassierte eine ärgerliche 55-64 Niederlage.

Bevor das Spiel startete musste die Mannschaft jedoch zunächst einige Ausfälle hinnehmen. Mit Kai Dräger, Justin Schuch und Jonas Völker (alle drei verletzungsbedingt) und Kevin Ly und Konstantin Christ (beide krankheitsbedingt) fehlten der Mannschaft fünf wichtige Spieler. Komplettiert wurde die Reihe der Ausfälle von Johann Rockel, dessen Umzug nach Dresden, bereits am frühen Sonntagmorgen begann. An dieser Stelle wünschen wir natürlich nochmal Alles Gute!! Weiterlesen

Veröffentlicht in 2. Herren, Spielberichte.

Schöner Tag bei Bulmker Saisoneröffnung

Am gestrigen Sonntag, eröffneten die Bulmker ihre Saison mit vier Testspielen und einem netten Beisammensein. Auch wenn das Wetter nur bedingt mitspielte, schafften es über den Tag verteilt ca. 200 Gäste in die Halle und sorgten für einen rundum gelungenen Tag.

Im Mittelpunkt standen dabei aber natürlich die Spiele:

Den Anfang machte die U14, die mit ihrem neuen Trainer, Mario Ramer, zum ersten mal das Spielfeld in dieser Saison betraten. Gegen die erfahrene Mannschaft aus Schalke, schlug sich die neuformierte Truppe trotz der letztlich deutlichen Niederlage (27-88) aber gut und man merkte, dass die Jungs mit Spaß bei der Sache waren. Weiterlesen

Veröffentlicht in 1. Herren, 2. Herren, 4. Herren, Jugend, Spielberichte, Vereinsnews. Tagged with .

BG Dorsten 2 vs. CSG Bulmke 2

Dieses Spiel hatte man sich anders vorgestellt. Doch schon die Vorzeichen standen denkbar ungünstig: 4 Spieler fielen aus, bei 2 Spielern war der Einsatz bis kurz vor Spielbeginn unsicher und durch Krankheiten und Arbeit waren einige der spielfähigen Spieler in der vergangenen Woche gar nicht oder nur einmal beim Training. Dazu kam, dass der Gegner aus Dorsten auf 4 Spieler aus der 1. Mannschaft (Pro B) zurückgreifen konnte.

Trotzdem hatte man sich vorgenommen mutig zu spielen, den Gegnern das eigene Spiel aufzuzwingen und nicht wieder den Beginn zu verschlafen. Leider misslang dies komplett.

Gleich zu Beginn geriet man ins Hintertreffen und wurde teils durch individuelle Unterlegenheit zu Fehlern gezwungen. Als man dann endlich ins Spiel gefunden hatte, häuften sich aber unnötige Ballverluste, überhastete Abschlüsse und letztlich setzte sich der Gegner kontinuierlich ab und gewann das Spiel mit 100-49.
Den 16 Dreiern und dem ausgeglichenen Scoring der Gegner, standen eine Bulmker Wurfquote von 25%, sieben Spieler mit 4 oder weniger Punkten und 25 Ballverluste gegenüber.

Nun stehen erstmal ein paar spielfreie Wochen an, in dem das Team die Niederlagen analysieren muss und die teils guten Ansätze vertiefen wird um gestärkt und gesichert aus der Pause zu kommen.

Punkte:
Christ, N. – 17
Dräger, K. – 11
Müller, F. – 11
Christ, K. – 4
Guagliardi – 3
Stamen, F. – 1
Ly, M. – 1
Ly, K. – 1
Völker, J. –
Müller, S. –

Veröffentlicht in 2. Herren, Spielberichte.

ATV Haltern – CSG Bulmke 2

Nach der deutlichen Niederlage im ersten Saisonspiel gegen den TV Wolbeck nutzte die Bulmker Zweitvertretung die vergangene Woche, um die Fehler aus dem ersten Heimspiel aufzuarbeiten. Mit dem ATV Haltern trafen die Bulmker allerdings am zweiten Spieltag auf den Vorjahreszweiten der Landesliga. Die Gelsenkirchener wollten die Position des Underdogs für sich nutzen und spekulierten insgeheim auch ein wenig darauf von den Halternern unterschätzt zu werden.

Von Beginn an wurde allerdings deutlich, dass diese Rechnung heute nicht aufgehen wurde. Der ATV Haltern ging mit einem jungen Team in die Partie, dass es allerdings verstand mit gutem Systemspiel und zahlreichen Screens Spieler in eine gute Wurfposition zu bringen. Doch die Bulmker hielten zunächst dagegen und waren bis Mitte des ersten Viertels ebenbürtig. Allerdings profitierten die Gelsenkirchener von der schwachen Freiwurfquote der Gastgeber. Durch die Ganzfeldverteidigung erzwangen die Gastgeber dann aber einige Ballverluste und steigerten zudem ihre Freiwurfquote. Die Bulmker hingegen kamen vorne selten zu guten Würfen, so dass das erste Viertel mit einem deutlichen 13:23 endete.

Das zweite Viertel begann zunächst ähnlich. Bulmke zeigte sich gegen die Ganzfeldverteidigung überfordert und erlaubte den Gastgeber so einige einfache Punkte. Nach Ansprache von Coach Szafranski in der Auszeit stabilisierte sich das Gelsenkirchener spiel dann aber. In der Offensive waren es heute hauptsächlich die Gelsenkirchener Center, die punkten konnten. Allen voran Nikolai Christ mit 16 Punkten. Allerdings ließen die Gäste in dieser Phase auch einige einfache Punkte aus, mit denen man im Erfolgsfall den Rückstand deutlicher hätte verkürzen können. Mit 34:22 ging es demnach in die Pause.

Mit dem Wissen, dass sich die Gelsenkircher in der letzten Saison und auch im ersten Heimspiel der neuen Saison, für gewöhnlich steigern konnte, ging das Team von Coach Szafranski in die zweite Halbzeit. Allerdings sahen die ca. 50 Zuschauer in der kleinen Halterner Halle im dritten Viertel ein ähnliches Bild wie im ersten Spielabschnitt. Bulmke erlaubte den Gastgebern wieder 19 Punkte und begann zudem mit einigen Schiedsrichterentscheidungen zu hadern. Mit einem 53:36 zum Ende des dritten Viertels schien die Messe wohl gelesen zu sein.

Ob es an der konditionellen Schwäche der Gastgeber oder einfach nur daran lag, dass der ATV einen Gang zurückschaltete sei dahingestellt, allerdings lief das letzte Viertel deutlich besser für die Bulmker Zweitvertretung. In der Defense standen die Bulmker nun besser und konnten ihrerseits Ballverluste erzwingen, welche durch verbessertes Fastbreakspiel zu einigen Punkten führte. Zudem zeigte Marvin Ly in der Offensive einige gute Ansätze in den neu einstudierten Systemen, durch die die Bulmker den Rückstand weiter verkürzen konnten. Zwei Minuten vor Ende hatten die Gäste den Rückstand auf 6 Zähler verkürzen konnte. Um den Halternern allerdings noch die Butter vom Brot zu nehmen, reicht es heute nicht mehr. Die Chancen in der Offensive waren zwar da, doch der Halterner Center bekam zuletzt immer wieder die Hand den Ball und ging sicherlich mit zweistelliger Blockzahl vom Feld. Am Ende kam die Aufholjagd der Gäste zu spät. Bulmke 2 verliert auch das zweite Saisonspiel mit 59:66 gegen ein Team des ATV Haltern, das in dieser Saison sicherlich auch in Sachen Oberligaaufstieg ein entscheidendes Wort mitreden wird.

Trotz der schwächeren ersten drei Viertel wies Coach Szafranski nach dem Spiel aber auf die guten Ansätze in den letzten zehn Minuten hin. Insgesamt sieht der Bulmker Coach bei seinem Team noch sehr viel Entwicklungspotential und trotz der zwei Niederlagen zu Beginn auf einem guten Weg.

Im nächsten Spiel trifft die Bulmker Zweitvertretung auf die zweite Mannschaft der BG Dorsten, die ebenfalls mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet ist. Tip-Off ist um 18 Uhr in der Sporthalle Juliusstraße.

CSG Bulmke 2:

  • N. Christ – 16
  • K. Christ – 7
  • Ly – 7
  • Völker – 6
  • Stamen – 6
  • Lange – 6
  • Hecht – 3
  • F. Müller – 3
  • S. Müller – 3
  • Guagliardi – 2
  • Göhring
  • Dräger
Veröffentlicht in 2. Herren, Spielberichte.

CSG Bulmke 2 vs. TV Wolbeck

Mit großer Vorfreude erwartete die 2. Herrenmannschaft der CSG Bulmke das erste Pflichtspiel der Saison 2012/13. Nachdem man im letzten Jahr den zweiten Aufstieg in Folge feiern konnte, wollte man den Landesliga-Start nun mit einem Sieg feiern und erfolgreich in die Saison starten. Leider lief der erste Spieltag aber nicht wie gewünscht und bescherte den Bulmkern die erste Saisonniederlage. Am Ende stand ein unnötiges und im Ergebnis etwas ernüchterndes 36:53 auf der Anzeigetafel.

Gleich im 1. Viertel wurde den Bulmkern klar, dass es heute nicht einfach werden sollte, weil man sich zum Teil selbst im Weg stand. Lediglich ein Wurf fand sein Ziel und man geriet direkt zu Beginn ins Hintertreffen. Doch auch die Gegner aus Wolbeck taten sich schwer und konnten lediglich 2 Würfe aus dem Feld treffen. Die weiteren Punkte wurden durch Freiwürfe erzielt und das Viertel endete 6:11 aus Bulmker Sicht.

Im 2. Viertel kamen die Gäste dann etwas besser ins Spiel und konnten sich einen Vorsprung raus spielen. Dies lag aber auch daran, dass der Aufsteiger aus Gelsenkirchen einfach nicht zu seinem Spiel fand. Überhastete Abschlüsse, viele Ballverluste und fehlende Disziplin beim Laufen der Systeme sorgten für den Abschluss einer unterirdischen 1. Halbzeit in der, bei einer Quote von 14% (5-36) aus dem Feld, nur 14 Punkte erzielt wurden. Halbzeitstand: 14:27

In der Halbzeit wurden die gemachten Fehler angesprochen und man wollte sich im 3. Viertel wieder ins Spiel kämpfen.
Dies gelang mit tatkräftiger Unterstützung der Gäste, die völlig verschlafen aus der Pause kamen und denen im 3. Viertel so gut wie nichts gelang. Obwohl die Bulmker selbst wieder nur 13 Punkte erzielen konnten, entschied man das Viertel mit 13:4 für sich und ging so mit neuer Hoffnung und lediglich 4 Punkten Rückstand ins 4. Viertel. 27:31.

Auch das 4. Viertel startete vielversprechend mit zwei schnellen Körben und brachte den Hausherren plötzlich mit 32:31 die erste Führung der neuen Saison. Mit den Fans im Rücken sollte die gute Stimmung genutzt werden, um den Vorsprung auszubauen. Doch leider brach Bulmkes Zweite auf einmal völlig ein. Unnötige Fouls, unerklärliche Ballverluste und fehlendes Wurfglück sorgten dafür, dass die Wolbecker die Führung direkt wieder übernahmen. Den Bulmkern gelang nichts mehr und auch die Motivation verschwand fortwährend. Mit jeder Minute lies beim Großteil des Teams zudem die Aggressivität nach, so dass ein 22:4 Lauf der Gegner die Niederlage besiegelte.
Am Ende hieß es 36:53. Ähnlich wie im Testspiel gegen Schalke schenkte Bulmke 2 das Spiel im letzten Viertel einfach her.

Eine ärgerliche Niederlage zum Saisonstart. So hatte das Team von Trainer Szafranski trotz einer Wurfquote von knapp 20% und 24 Ballverlusten, eine realistische Chance das Spiel zu gewinnen.
Der Coach nach der Schlusssirene: „Das Team war direkt nach dem Spiel ziemlich enttäuscht und das Ergebnis ist auch leider etwas zu hoch ausgefallen. Neben den schlechten Statistiken haben es die vielen Wechsel zudem schwer gemacht, einen Rhythmus zu finden. Aber wir können aus dieser Niederlage viele Dinge mitnehmen, die wir im Training aufarbeiten werden.“

In der kommenden Woche steht nun am Sonntag um 18 Uhr das erste Auswärtsspiel in Haltern an.

CSG Bulmke 2:

  • Dräger, K. – 10
  • Göhring, S. – 6
  • Müller, F. – 4
  • Guagliardi, L. – 4
  • Lange, P. – 3
  • Hecht, F. – 3
  • Christ, K. – 2
  • Christ, N. – 2
  • Völker, J. – 2
  • Ly, K.
  • Ly, M.
  • Stamen, F.
Veröffentlicht in 2. Herren, Spielberichte.